Poyenberg

Poyenberg ist eine Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein, die sich durch ein intaktes Gemeinschaftsleben auszeichnet.

Ein wundervolles Naherholungsgebiet und ein vielfälltiges Vereinsleben bieten tolle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

04877 - 705
25581 Poyenberg

Poyenberg 2021

- Wir werden im Frühjahr 2021 eine Gemeinderatsversammlung durchführen um den Haushalt usw. zu verabschieden. Es wäre schön, wenn wir diese Versammlung gemeinsam durchführen könnten, um Euch die Möglichkeit zu geben, mit konstruktiven Ideen an unserer Gemeindeentwicklung mitzuwirken.

- Allgemeines:
Während einer Kindergartenversammlung wurde mit der Kirche festgelegt, dass die Kinder aus den Kooperationspartner-Gemeinden Hennstedt, Silzen, Lockstedt und Poyenberg bei der Vergabe der Kindergartenplätze vorrangig einbezogen werden. Dieses ist aber nur möglich, wenn die Eltern unserer Gemeinden ihre Kinder rechtzeitig anmelden. Das Freihalten von Kindergartenplätzen für ein Fall X ist aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.

Unsere Grundschule ist zu klein.
Eigentlich ist dieses eine gute Nachricht, da sich daraus interpretieren lässt, dass wir eine gute Auslastung in unsere Grundschule haben. An dieser Stelle möchten wir uns bei Heike Reese und ihrem tollen Lehrerteam bedanken, die es geschafft haben, mit ihrem Schulkonzept und auch der Akzeptanz des Anbaus des Dörpskampus unseren Grundschulstandort in Hennstedt für längere Zeit zu gewährleisten.

Wenn man den Rückmeldungen glauben darf, sieht unser Weihnachtsbaum recht gut aus.

Damit wir nicht jedes Jahr die Qual der Wahl haben, wo bekommen wir einen Baum her, wie groß soll er sein und …, haben wir in diesem Jahr einen Baum mit Ballen gekauft und ihn eingepflanzt.

Wir möchten uns bei Udo und seiner Familie bedanken, die uns die Pflanzung erlaubt hat und uns schon viele Jahre bei unseren Weihnachtsbaum Projekten unterstützt.

- Allgemeines:
Das Messgerät wird wechselseitig am Ortseingang von Hennstedt / Silzen montiert. Es ist geplant, das Messgerät auch in der Ortsmitte zu montieren. Wie weit sich das Fahrverhalten dadurch verändert, ist schwer nachvollziehbar. Wir möchten uns bei Marco Horstmann bedanken, der die Wartung / Umbau des Messgerätes durchführt.